◐ Ha pasado el tiempo y la atomización en la pandemia se ha acentuado. Hablamos por algún servicio de mensajería con Mavi Cubas, la pedagoga teatral peruana ya muy conocida entre gente latina y alemana en Hamburgo. Hace unos meses la visitamos en su taller, ya durante la pandemia, en el Museo de Artes y Culturas del Mundo. Ahora nos parecía necesario oír de una figura de la vida cultural como ella qué está pasando con el teatro y la gente que reunía | Charla transcrita. mic. Ojalá, primer trimestre de 2021, Hamburgo.

 

◑Die Zeit ist vergangen und die Atomisierung in der Pandemie hat zugenommen. Wir sprachen über einen Messenger-Dienst mit Mavi Cubas, der peruanischen Theaterpädagogin, die unter Lateinamerikanern und Deutschen in Hamburg bereits gut bekannt ist. Vor ein paar Monaten besuchten wir sie in ihrer Werkstatt, schon während der Pandemie, im Museum für Künste und Kulturen der Welt. Jetzt, schon Anfang März, erschien es uns notwendig, von einer Person des kulturellen Lebens wie ihr zu hören, was mit dem Theater und den Menschen, die sich da getroffen haben, geschieht | Transkribiertes Gespräch. mic. Deutsche Endversion von Klaus Behner [hoffentlich) im ersten Quartal 2021, Hamburg.

 

 

Taller de teatro online

.. sin embargo a través de la pantalla también logramos estar en  comunión
.. aber auch durch den Bildschirm schaffen wir es, in Gemeinschaft zu sein. Photo: Mavi Cubas

 

 

Lo mismo, estoy en casa, salgo lo necesario – una compra …-. Me animé a hacer el curso online, tuve que sobrepasar muchos peldaños. En octubre los padres me preguntaban cómo vamos a hacer, por qué no haces un curso online. Yo no tenía la intención de hacerlo. Pero un niño me habló, me dijo que extrañaba el teatro, y yo sentía la responsabilidad: no les puedo fallar a los niñws. Y bueno, tenía que sobrepasar mis temores. El virus nos arrebataba la presencia en vivo, sin la mediación de una pantalla. Luego de una reflexión intenté hacerlo, y me hizo mucho bien  ver los niños y fue para mi … una señal de flexibilidad … y naturalmente estamos en el momento en que el artista escénico se tiene que plantear transformar el teatro. La diferencia del teatro con el cine es el estar en vivo. Sin embargo a través de la pantalla ocurren también cosas maravillosas, es una magia. Siempre  he visto el teatro como la chispa de la vida: estar presentes, que haya comunión… sin embargo a través de la pantalla también logramos estar en  comunión. Es otra forma:  a pesar de tener un buen audio a veces pasan segundos  antes de que los otros escuchen tu voz … pero es una ventaja que podamos vernos a través de la pantalla; una desventaja es que no es lo mismo que sentirnos, tocarnos, olernos … antes que la palabra en el teatro está la comunión corporal; eso nos falta, lo sentimos como una momentánea pérdida.
Es ist weiter das Gleiche, ich bin zu Hause, ich verlasse das Haus  nur um etwas einzukaufen … -. Ich wurde ermutigt, einen Online-Kurs zu machen, dazu  musste ich einige Hürden überwinden. Im Oktober  hatten mich die Eltern gefragt, wie es weitergehen soll, warum machst du nicht einen Online-Kurs. Ich hatte eigentlich nicht die Absicht, es zu tun. Aber ein Kind sprach mich an, sagte mir, dass es das Theater vermisst, und ich fühlte die Verantwortung: Ich kann die Kinder nicht im Stich lassen. Und nun ja, ich musste meine Ängste überwinden. Der Virus nahm uns die Live-Präsenz weg, die Präsenz ohne die Vermittlung eines Bildschirms. Nach einigem Nachdenken habe ich mich dazu durchgerungen, und es hat mir sehr gut getan, die Kinder zu sehen, und es war für mich … ein Zeichen von Flexibilität … und natürlich ist das ein Moment, in dem der Schauspieler über eine Umgestaltung des Theaters nachdenken muss. Der Unterschied zwischen Theater und Kino ist das Live-Sein. Aber auch auf dem Bildschirm passieren wunderbare Dinge, es gibt auch Magie. Ich habe Theater immer als den Funken des Lebens gesehen: präsent sein, in Gemeinschaft sein… aber auch durch den Bildschirm schaffen wir es, in Gemeinschaft zu sein. Es ist eine andere Art: trotz gutem Ton dauert es manchmal Sekunden, bis die anderen deine Stimme hören … aber es ist ein Vorteil, dass wir uns durch den Bildschirm  zumindest sehen können; ein Nachteil ist, dass es nicht dasselbe ist, wie sich zu fühlen, zu berühren, zu riechen … Vor dem Wort im Theater steht die leibliche Gemeinschaft; das fehlt,  das empfinden wir schon als einen momentanen Verlust.

 

Siempre he sentido que los cambios tienen que darse en un sentido positivo. Pasé mucho tiempo haciendo figuras de alambre, madera, papel … y escribiendo pequeñas obras para las figuras,  pero yo no quería y no quiero un escenario con figuras. En enero inicié entonces con grupos de gente adulta online. Tengo un grupo en español y uno en alemán – y realmente es maravilloso. Estoy tan agradecida de haber sido flexible, estoy en un momento de aprendizaje. Quiero que sobrepasemos lo que está pasando. Yo podría hacer de mi casa un escenario y actuar [para la cámara], pero yo quiero que vean que estamos improvisando. No quiero que vean mi salón de trabajo, así como ellos están en su casa. Vamos a gozar el momento, necesitamos flexibilidad. Yo quiero estar con la gente en una sala, sí, pero  hay que aceptar lo que está pasando y seguir.
Ich war schon immer der Meinung, dass positive Veränderungen geschehen müssen. Ich habe viel Zeit damit verbracht, Figuren aus Draht, Holz, Papier… zu basteln und kleine Theaterstücke für die Figuren zu schreiben, aber eine Bühne mit Figuren wollte und will ich nicht. Im Januar habe ich dann mit Gruppen von erwachsenen Menschen online begonnen. Ich habe eine Gruppe in Spanisch und eine in Deutsch – und es ist wirklich wunderbar. Ich bin so dankbar, dass ich flexibel war, ich bin in einem Lernmoment. Ich möchte, dass wir über das hinausgehen, was gerade passiert. Ich könnte mein Haus zu einer Bühne machen und (vor der Kamera) auftreten, aber ich möchte, dass sie (die Teilnehmer) sehen, dass wir improvisieren. Ich möchte nicht, dass sie mein Arbeitszimmer sehen und sie sich wie zu Hause fühlen. Wollen wir den Moment genießen, brauchen wir Flexibilität. Ich möchte mit Menschen in einem Raum sein, ja, aber wir müssen akzeptieren, wie es ist und weitermachen.

 

No son muchos en cada grupo; hay una colega que a veces tiene 20 personas en un grupo online. Pero cómo, le pregunto. Yo tengo a veces 6 y me parece demasiado, cuando hay dos estoy feliz. La comunión es más completa. Se me pasa el tiempo, alargamos 15 minutos antes de que me dé cuenta. Los   primeros 15 minunos hacemos un calentamiento los niños y yo; luego vienen ejercicios de repiración profunda,  con éstos nos vamos a trabajar las emociones. Me doy cuenta que para niños y adultos al inicio era difícil. Con los niños la concentración era un poquito difícil, pero luego se han enganchado y están felices. Con el grupo de adultos es igual:  hacemos un trabajo de improvisación teatral y dadas las circunstancias que estamos viviendo quiero que cada uno trabaje las emociones en el escenario, liberar el  miedo. Y se va la hora. Estoy contenta de que otras persons tengan también en esta época la disposición, la flexibilidad,  y de que podamos desarrollarnos.
Wir sind nicht viele in jeder Gruppe; es gibt eine Kollegin, die manchmal 20 Leute in einer Online-Gruppe hat. Aber wie geht das, frage ich mich. Ich habe manchmal 6 und es scheinen mir zu viele zu sein, wenn es zwei sind, bin ich glücklich. Die Gemeinschaft ist vollständiger. Mir läuft die Zeit davon, wir machen noch 15 Minuten weiter, bevor ich es merke. Die ersten 15 Minuten wärmen wir uns auf, die Kinder und ich; dann kommen Übungen der tiefen Atmung, mit  denen wir an den Emotionen arbeiten. Sicher war es am Anfang für Kinder und Erwachsene schwierig. Bei den Kindern war zunächst die Konzentration nicht so leicht, aber dann waren sie begeistert und sind glücklich. Mit der Gruppe der Erwachsenen ist es das Gleiche: wir arbeiten an theatralischer Improvisation und angesichts der Umstände, die wir erleben, möchte ich, dass jeder auf der Bühne an seinen Emotionen arbeitet, um die Angst loszulassen. Und die Stunde vergeht. Ich bin froh, dass auch andere Menschen in dieser Situation die Bereitschaft und die Flexibilität dazu haben, dass wir uns entwickeln können.

**

**

 

 

Artículos Similares | Ähnliche Artikel

Compartir | Teilen

About Author

(4) Comentario | Kommentar

  1. Sospecho que una porción asombrosamente grande de la humanidad no volverán atrás después de haber descubierto las ventajas del home office y la escuela en la casa, pero sospecho además que el teatro y las reuniones culturales sí volverán y más vigorosas. Por eso la gente no quiere perderlas del todo ni en la pandemia y recurre a la telepresencia provisionalmente. Enhorabuena por la flexibilidad! ✿✿✿✿ Übersetzung von Ojalá: Ich vermute, dass ein erstaunlich großer Teil der Menschheit nicht mehr zur alten Zeitstruktur zurück kommen wird, nachdem er die Vorzüge des Home Office und der Schule zu Hause entdeckt hat, aber ich vermute auch, dass Theater und kulturelle Zusammenkünfte zurückkommen werden, und zwar mit größerer Kraft. Deshalb will man sie auch in der Pandemie nicht gänzlich verlieren und setzt vorübergehend auf Telepräsenz. Herzlichen Glückwunsch zur Flexibilität!

    • Asi es Elisa,y lo unico seguro es EL CAMBIO CONTINUO. Mi postura es vivir, y teatro pertenece a lo que es mi vida. Por lo cual no puedo olvidarlo en el tiempo de Corona. Estoy descubriendo la magia de este tiempo que me envuelve, el teatro me enamora cada día y eso me hace sentir plena. ✿✿✿✿ Übersetzung von Ojalá: Das ist richtig, Elisa, und das einzig Sichere ist die KONTINUIERLICHE VERÄNDERUNG. Meine Position ist zu leben, und Theater gehört zu dem, was mein Leben ist. Das ist der Grund, warum ich es in der Zeit von Corona nicht vergessen kann. Ich entdecke die Magie dieser Zeit, die mich umgibt, ich verliebe mich jeden Tag in das Theater und fühle mich dadurch erfüllt.

  2. Creo que si una determinada persona se recluye en la realidad digital y desiste de la realidad efectiva porque lo digital la captura, entonces volverá en algún momento a la realidad de una manera que chocará a los demás, distante, autosuficiente, sin enlace. Decidirse por el taller online es un gesto, una mano que se extiende como a través de la ventana hasta el momento que puedas salir otra vez al jardín. El miedo de tantos a lo digital es el miedo a quedarse pegados, pero eso no nos ocurre fácilmente.✿✿✿✿ Übersetzung von Ojalá: Ich glaube, wenn sich eine bestimmte Person in die digitale Realität zurückzieht und sich von der effektiven Realität entfernt, weil das Digitale sie einfängt, dann wird sie irgendwann auf eine Weise in die Realität zurückkehren, die andere schockieren wird, distanziert, autark, ohne Verbindung. Die Entscheidung für den Online-Workshop ist eine Geste, eine Hand, die wie durch das Fenster gereicht wird, bis zu dem Moment, in dem man wieder in den Garten gehen kann. Die Angst so vieler vor dem Digitalen ist die Angst, stecken zu bleiben, aber das passiert nicht so leicht.

  3. Carlos, me gusta la imagen, una mano que se extiende como a través de la ventana. ….. Como experiencia, el trabajo online, es sumamente interesante, se descubre nuevas herramientas, se aprende algo nuevo. Sin embargo necesitamos del jardin para crear libremente.✿✿✿✿ Übersetzung von Ojalá: Carlos, ich mag das Bild, eine Hand, die sich wie durch das Fenster streckt. ….. Als Erfahrung ist es sehr interessant, online zu arbeiten, man entdeckt neue Tools, man lernt etwas Neues. Allerdings zum freien Schaffen brauchen wir den Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

das war leider nicht korrekt