▽ La mujer y el hombre a la hora de buscar apoyo ▼ Frauen und Männer auf der Suche nach Hilfe
18 April 2022 - 8 Comments

7 comentarios ▽ La violencia casera y el desahogo de lo no hablado. Temas también de migrantes – en elles a veces potenciados. Ella misma migrante, María Teresa Gonzáles Osorio habla como psicóloga de sus experiencias en Hamburgo con la ciudad, la gente y les habitantes de diáspora. 8 minutos de audio …más

7 Kommentare ▼ Häusliche Gewalt und das Ausleben des Unausgesprochenen. Themen auch von Migranten – bei ihnen manchmal verschärft. Maria Teresa Gonzales Osorio, selbst Migrantin, spricht als Psychologin über ihre Erfahrungen in Hamburg, mit der Stadt, den Menschen und den Bewohnern der Diaspora. 8 Minuten Audio …mehr

▽ Crónica de diáspora latina – 4 – ▼ Chronik der Latino-Diaspora
18 April 2022 - 0 Comments

▽ Aprende comunidad, a nosotrear, a mirar lo que las necesidades materiales realmente son y la manera en la que la comunidad y el espíritu las satisfacen y las mantienen a raya. „Intelectual orgánico“ tal vez. Él no habría aceptado la expresión. „Neo rural“ es demasiado poco decir para él. Espíritu contra-moderno, activista descalzo. Una vez se llamó a sí mismo >intelectual desprofesionalizado< - El inmenso intelectual y activista social mexicano Gustavo Esteva, el crítico más notable de la "ayuda para el desarrollo" ha muerto en Oaxaca. …más

▼ Er lernt, Gemeinschaft zu leben, er lernt zu WIRen, zu sehen, was die materiellen Bedürfnisse wirklich sind und wie Gemeinschaft und Geist sie erfüllen und in Schach halten. “Organischer Intellektuelle” vielleicht. Er hätte diesen Ausdruck nicht akzeptiert. “Neo-ländlich” ist eine zu starke Untertreibung für ihn. Gegenmoderner Geist, Barfuß-Aktivist. Er bezeichnete sich selbst einmal als “entprofessionalisierten Intellektuellen” – Der große mexikanische Intellektueller und Sozialaktivist Gustavo Esteva, der bedeutendste Kritiker der “Entwicklungshilfe,” ist in Oaxaca gestorben. …mehr

▽ Crónica de diáspora latina – 3 –  ▼ Chronik der Latino-Diaspora
18 April 2022 - 1 Comment

1 comentario ▽ El Poeta Mayor de Abya Yala, César Vallejo, murió hace 84 años en viernes santo. Un rumor telúrico se siente en revistas y plataformas digitales. “(…) Se despoja, por eso, de todo ornamento retórico, se desviste de toda vanidad literaria. Llega a la más austera, a la más humilde, a la más orgullosa sencillez en la forma. Es un místico de la pobreza que se descalza para que sus pies conozcan desnudos la dureza y la crueldad de su camino (…)” ¿Por qué la gente peruana no presenta a Vallejo? ¿Por qué no hay lecturas? ¿Por qué no hay talleres literarios alrededor de su figura? ¡Tendremos que hacerlo nosotros! …más

1 Kommentar ▼ Der größte Dichter von Abya Yala, César Vallejo, starb am Karfreitag vor 84 Jahren. In Magazinen und auf digitalen Plattformen ist ein Rauschen zu hören. “(…) Er entledigt sich also aller rhetorischen Ausschmückungen, entledigt sich aller literarischen Eitelkeiten. Er erreicht die strengste, die bescheidenste, die stolzeste Einfachheit der Form. Er ist ein Mystiker der Armut, der barfuß geht, damit seine Füße die Härte und Grausamkeit seines Weges kennenlernen (…)” Warum lesen die Peruaner*innen Vallejo nicht vor? Warum gibt es keine Lesungen? Warum gibt es keine literarischen Workshops um seine Figur? Wir werden es machen müssen! …mehr

▽ Crónica de diáspora latina – 2 –  ▼ Chronik der Latino-Diaspora
18 April 2022 - 1 Comment

1 comentario ▽ El acto fue hecho en la cada vez mejor equipada sala de teatro del castillo cultural en Hamburgo-Wandsbek. Con lindo telón gris el tablao le da espacio también al grupo trespesos. Se trataba de conmemorar el golpe de estado en Argentina el 24de marzo de 1976. HIJAS e HIJOS de víctimas del terrorismo de estado conmemoran con especial fruición en su propio país y en el mundo el dia en el que empezó esa catástrofe de humanidad. Sala llena – Fotos de celular. …más

1 Kommentar ▼ Es war im Kulturschloss Wandsbek. Die Bühne dort mit ihrem schönen grauen Vorhang bietet auch Platz für die Gruppe trespesos, ein Trio argentinischer Musiker, die vor den Aufführungen proben (!) (Gesang und Schlagzeug, Tenor- und Bassklarinette, Gitarre). Aus unserer Sicht ist die zweisprachige Umsetzung des Programms sehr angebracht. Es sollte an den Staatsstreich in Argentinien vom 24.3.1976 erinnert werden. Zahlreiches Publikum – Handy-Photos …mehr

▽ Crónica de diáspora latina – 1 – ▼ Chronik der Latino-Diaspora
16 April 2022 - 0 Comments

▽ ( …) El público ha sido numeroso y cuidadoso. La cantina funciona como lo que es, durante la presentación del libro la cocina está abierta y en las mesas hay actividad. Pero – ah! – la gente va aprendiendo a dejarle el espacio a lo que se quiere presentar. Casi se diría que hay un cuidado consciente al mover las sillas, los tenedores sobre el plato, los vasos sobre la madera. En la Fux und Gans las reuniones ya no naufragan en el ruido del público desatento.Julio Roldán aporta lo que necesitamos en la diáspora latina en Hamburgo: producción cultural y vida pública. Una voz en el camino. Fue una noche plena de la diáspora latina. …más

▼ (…) Das Publikum war zahlreich und aufmerksam. Die Kantine bewährte sich als Veranstaltungsort, während der Buchpräsentation ist die Küche geöffnet und die Gäste sitzen an Tischen. Aber – ah! – die Menschen lernen, Raum für das zu lassen, was vorgestellt werden soll. Man könnte fast sagen, dass die Stühle, die Gabeln auf den Tellern, die Gläser auf dem Holz mit bewussterer Sorgfalt bewegt werden. In der Fux und Gans gehen die Sitzungen nicht mehr im Lärm des unaufmerksamen Publikums unter. Julio Roldán bringt das ein, was wir in der lateinamerikanischen Diaspora in Hamburg brauchen: kulturelle Produktion und öffentliches Leben. Eine Stimme auf dem Weg. Es war ein glanzvoller Abend der Latino-Diaspora. …mehr

◐ Participar, convivir y dar forma  ◑ Zusammenleben, teilhaben und gestalten
20 Februar 2022 - 0 Comments

◐ Park Fiction, el proyecto de vanguardia en la ciudad, entra a una época turbulenta. ¿Por qué ha tomado esta forma la vida del parque? ¿Por qué el parque, resultado de un proceso único de participación del vecindario (con un diseño llamado “los sueños salen a la calle”) se le sale así de las manos al vecindario que lo planeó y realizó? – Ante todo: ¡Seguimos amando park fiction! …más

◑ Für Park Fiction, das Avantgarde-Projekt der Stadt, haben turbulente Zeiten begonnen. Wie ist es dazu gekommen? Der Park ist Ergebnis eines einzigartigen Prozesses der Nachbarschaftsbeteiligung, mit einem Design, das “Die Träume gehen auf die Straße” heißt, – warum ist er dem Viertel, das ihn geplant und realisiert hat, aus den Händen geglitten? – Gleichwohl und vor allem: Wir lieben Park Fiction nach wie vor! …mehr

◐ Querer no alcanza  ◑ Wollen reicht nicht
20 Februar 2022 - 0 Comments

◐ El grupo de mujeres para la ocasión llamado Las Bernardas ha presentado en Hamburgo teatro en español (…) En el público se ven personalidades de la diáspora latina y algunes personajes alemanes: Andrés Süssmann, el colombo-alemán cofundador y director del Mojiganga-Teatro (el más reciente aporte a la vida de la diáspora latina y a la ciudad); Andrés Troya Holst, copropietario y Chef de la cantina Fux und Ganz –cantina central de una diáspora sin capital – ; Lara Eugenia Dionisio – fundadora-directora y actriz del Taller de Teatro Hamburgo, el de los guisos teatrales (por estos dias todavía en hibernación pandémica, pero con un contador en la website que muestra siempre bastantes visitantes); Juancho Ruíz e Ignacio Arias del trio Trespesos (de inolvidable presentación en Sankt Elisabeth en la última Noche de las Iglesias, con grabaciones anunciadas para (…) La Casa de Bernarda Alba, esta osadía de un dramaturgo escribiendo psicología femenina … con éxito entre las mujeres que evidentemente encuentran plausibles las personajes. Al final el público (…) ” (…) Somos un grupo de seis mujeres migrantes que decidimos juntarnos para ensayar y representar “La casa de Bernarda Alba” al público hispanoparlante de Hamburgo. Compartimos un idioma, un origen y el placer por el teatro (…) El vestuario es negro de luto en los dos primeros actos y en el tercero se cambia por camisones blancos. Las actrices nos cambiamos en escena. Todo está a la vista del espectador”( … ) …más

◑ Eine Frauengruppe, die sich für diese Produktion Las Bernardas genannt hat, hat in Hamburg Theater in Spanisch vorgestellt. Am zweiten Februar-Wochenende fanden zwei Vorstellungen statt. Männer sind zwar auf der Bühne nicht zu sehen, aber in diesem Stück sehr wohl präsent. (…) Im Publikum sitzen Persönlichkeiten aus der lateinischen Diaspora und einige deutsche Persönlichkeiten: Andrés Süssmann, der deutsch-kolumbianische Mitbegründer und Leiter des Mojiganga-Teatro (der jüngste Beitrag zum Leben der lateinamerikanischen Diaspora und der Stadt); Andrés Troya Holst, Miteigentümer und Küchenchef der Cantina Fux und Ganz – zentrale Kantine einer Diaspora ohne Kapital – ; Lara Eugenia Dionisio – Gründerin, Regisseurin und Schauspielerin der Theaterwerkstatt Hamburg, die mit den theatralischen Eintöpfen (derzeit noch im pandemischen Winterschlaf, aber mit einem Zähler auf der Website, der immer viele Besucher anzeigt); Juancho Ruíz und Ignacio Arias vom Trio Trespesos (unvergesslicher Auftritt in Sankt Elisabeth bei der letzten Nacht der Kirchen, für die nächsten Wochen sind Aufnahmen (…) La Casa de Bernarda Alba ist, dieses kühne Werk von einem Dramaturgen, der es wagt, weibliche Psychologie zu schreiben … mit Erfolg bei den Frauen, die die Figuren offensichtlich plausibel finden. Das Publikum am Ende (…) ” (…) Wir sind eine Gruppe von sechs Migrantinnen, die sich zusammengetan haben, um “La casa de Bernarda Alba” für das spanischsprachige Publikum in Hamburg einzustudieren und aufzuführen. Wir teilen eine Sprache, eine Herkunft und die Freude am Theater (…) Die Kostüme sind in den ersten beiden Akten schwarze Trauerkleider, im dritten Akt werden sie durch weiße Nachthemden ersetzt. Die Schauspielerinnen ziehen sich auf der Bühne um. Der Zuschauer hat alles im Blick (…)” …mehr

◐ Materia inmaterial ◑ Inmaterielle Materie
20 Februar 2022 - 0 Comments

◐ La música contemporánea tiene en Hamburgo una escena dinámica. El duo alemán-latino Lux Nova muestra una vez más su fuerte presencia. Tarde de encantador programa en un espacio sacro (…) También el Lux Nova Duo logra aquí y allá pasajes en los que la guitarra y el acordeón no están presentes (…) …más

◑ Die zeitgenössische Musik hat in Hamburg eine dynamische Szene. Das deutsch-latino Duo Lux Nova macht ein Mal mehr starke Präsenz. Es war ein Nachmittag mit einem bezaubernden Programm in einem sakralen Raum (…) Dem Lux Nova Duo gelingen hier und da auch Passagen, in denen Gitarre und Akkordeon nicht präsent sind (…) …mehr

▽ Vamos a lo que vamos  ▼ Kommen wir zur Sache
30 Dezember 2021 - 0 Comments

▽ ( …) En medio de la pandemia y sus encierros el público cuidadoso llena la sala (…) El Mojiganga Teatro hace su primera función presencial en Hamburgo ( …) Los personajes están bien delineados ( …) Al final el público aplaude de verdad. El aplauso tiene dos momentos. En el primero se le da la resonancia merecida a lo hecho en el escenario. En el segundo nos celebramos estando allí presentes (…) – mic …más

▼ (…) Mitten in der Pandemie und der damit einhergehenden Einsperrung füllt das fürsorgliche Publikum den Saal (…) Das Mojiganga Teatro hat seinen ersten Präsenz-Auftritt in Hamburg gehabt (…) Die Charaktere sind gut ausgearbeitet (…) Am Ende applaudiert das Publikum wirklich. Der Beifall hat zwei Momente. Der erste gibt dem Geschehen auf der Bühne die verdiente Resonanz. Im zweiten feiern wir uns selbst, weil wir dabei sind (…) – mic …mehr

▽ Largo, silencioso, descomunal rio  ▼ Langer, stiller, ungeheuerlicher Fluß
30 Dezember 2021 - 1 Comment

1 Comentario ▽ (…) Tiene algo detenido y extático esta duración – ¡de cuatro horas y media en el reloj!- que no tiene dirección: no hay arco dramático, nunca algo sugiere un punto culminante o un final (…) Les que no abandonan el caparazón que les creció en el lockdown y les que no tienen alientos para algo nuevo. Son los dos segementos de un público que también estuvo presente por medio de la ausencia. Se lo sentía (…) El segundo cuarteto de cuerdas del Morton Feldman. En Hamburgo. En el Museo de Artes y Oficios. Fue un domingo a las 3 de la tarde (…) La situación general era hermosa. Todo un momento en el vivir. mic …más

1 Kommentar ▼ (…) Diese Dauer – viereinhalb Stunden auf der Uhr – hat etwas Ekstatisches. Die Zeit hat keine Direktionalität: Es gibt keinen dramatischen Bogen, nichts deutet je auf einen Höhepunkt oder ein Ende hin (…) Diejenigen, die die Schale nicht aufgeben wollen, die sie während des lockdowns aufgebaut haben, und diejenigen, die nicht den Mut für etwas Neues haben. Das sind die zwei Segmente eines Publikums, das auch durch Abwesenheit präsent war. Man konnte es spüren (…) das zweite Streichquartett des Morton Feldman. In Hamburg. Im Museum für Kunst und Gewerbe. Es war an einem Sonntag um 3 Uhr nachmittags (…) Die Gesamtsituation war wunderschön. Ein spannendes Erlebnis. mic …mehr