△ La gestión de la pandemia ▲ Das Management der Pandemie
10 Januar 2021 - 1 Comment

1 comentario | Spanisch △ (….) La pandemia podrá transformar a la humanidad en todo lo que sea prescindible para El Capital (las costumbres, las convicciones políticas, las creencias religiosas, las relaciones interpersonales…) pero aquello que se debe preservar a toda costa es la producción de riqueza desmesurada y privada. Esa es la “nueva normalidad” (….) De pronto tenemos que tomar una decisión vital y cada elección trae su propia amenaza. Por un lado, “#Quédate en casa” puede dejar sin alimento a las familias; por el otro, “#Vamos a ganarnos la vida” puede traer el virus a los hogares (….) …más

1 Kommentar | Alemán ▲ (….) Die Pandemie kann an der Menschheit alles verändern, was für das Kapital entbehrlich ist (Bräuche, politische Überzeugungen, religiöse Überzeugungen, zwischenmenschliche Beziehungen…), aber was um jeden Preis erhalten werden muss, ist die Produktion von unverhältnismäßigem und privatem Reichtum. Das ist die „neue Normalität“ (….) Plötzlich müssen wir eine lebenswichtige Entscheidung treffen und jede Wahl bringt ihre eigene Bedrohung mit sich. Auf der einen Seite kann „#Zuhause bleiben“ Familien ohne Essen zurücklassen, auf der anderen Seite kann „#Lasst uns Geld verdienen“ das Virus ins Haus bringen (….) …mehr

△ Rembético ▲ Rembetiko
10 Januar 2021 - 1 Comment

1 comentario | Spanisch △ Tercera persona vivida. No autobiográfico. Por las noches de la diáspora. “ (…) Polvo de mil destinos en el bar (…) – mic …más

1 Kommentar | Alemán ▲ Erlebte dritte Person. Nicht autobiographisch. Durch die Diaspora-Nächte. „(…) Staub von tausend Schicksalen auf der Theke (…)“ – mic …mehr

△  Esperarte ▲  Warten auf dich | Poesía en la Diáspora
10 Januar 2021 - 2 Comments

2 comentarios | Spanisch △ En el áspero exilio escribe Fadir Yomar después de haber tenido que abandonar su Siria natal. Un proyecto berlinés lo anima, como a otres, a seguir escribiendo: le facilitan un tándem con un*a escritor*a alema*a con quien intercambia textos y realiza la traducción del árabe al alemán. Los poemas de Fadir Y. que han aparecido en „seguir escribiendo“ muestran todos talento para la metáfora fuerte y la construcción. Nos hemos puesto en contacto con él por el messenger de alguna red social. Le agradecemos su buenísima disposición para facilitar la publicación de este poderoso poema. Versión en castellano de mauricio isaza-camacho. Ojalá, primer trimestre de 2021. Hamburgo

(…) Te estoy esperando.
Estoy plantando nuestras plantas de semillero en el exilio: Albahaca
y ruedo el camino del miedo
de tu ausencia. Mi fe:
que estás conmigo
no importa lo que venga
no importa lo que haya sido (…)

más

2 Kommentare | Alemán ▲ Im rauen Exil schreibt Fadir Yomar, nachdem er seine Heimat Syrien verlassen musste. Ein Berliner Projekt ermutigt ihn, wie andere auch, weiter zu schreiben: Er bekommt ein Tandem mit einem/r deutschen Schriftsteller*in, mit dem/der er Texte austauscht und die Übersetzung vom Arabischen ins Deutsche fertigstellt. Die Gedichte von Fadir Y., die in ‚weiter schreiben‘ erschienen sind, zeigen alle ein Talent für starke Metaphorik und Konstruktion. Wir haben ihn über den Messenger eines sozialen Netzwerks kontaktiert. Wir danken ihm für seine Bereitschaft, die Veröffentlichung dieses kraftvollen Gedichts zu ermöglichen. Spanische Fassung von mauricio isaza-camacho. Hoffentlich im ersten Quartal 2021. Hamburg

(…) ich warte auf dich
ich pflanze unsere ins Exil geschickten Sämlinge ein: Basilikum
und rolle den Weg der Angst
vor deiner Abwesenheit auf. Mein Glaube:
dass du bei mir bist
ganz gleich, was kommt
ganz gleich, was war (…) …mehr

△ Fallo de raccord   ▲ Ungeplante Verknüpfungen
10 Januar 2021 - 1 Comment

1 comentario | Spanisch △ Algunas salas de teatro abren de nuevo en Bogotá, Buenos Aires, Lima … Ni la situación cultural en general ni la económica en particular permiten un manejo unilateral por parte del ejecutivo que mantenga indefinidamente todo cerrado – además de que las transnacionales demandan los estados por “pérdidas en el negocio” – según se lee también en nuestros fragmentos escogidos sobre la realidad de la gestión de la pandemia en esta edición. Mariana Ortiz Losada escribe para Ojalá sobre la experiencia de estos dias en Buenos Aires.: “ (…) Cuando el primer actor que vimos terminó su presentación, fuimos testigos del regreso de los cuerpos, vimos su voz ocupando el espacio… el aire se enrareció y gozamos (…) El material nos permitió que varios personajes porten mascáras y barbijos, e hicimos del distanciamiento una búsqueda poética (…) “ …más

1 Kommentar | Alemán ▲ Einige Theater öffnen wieder in Bogotá, Buenos Aires, Lima … Weder die kulturelle Situation im Allgemeinen noch die wirtschaftliche Situation im Besonderen erlauben eine einseitige Steuerung durch die Exekutive, um alles auf unbestimmte Zeit geschlossen zu halten – abgesehen davon, dass die transnationalen Konzerne die Staaten auf „Geschäftsverluste“ verklagen, wie Sie auch in unseren ausgewählten Auszügen über die Realität des Managements der Pandemie in dieser Ausgabe lesen können. Mariana Ortiz Losada schreibt für Ojalá über die Erfahrungen dieser Tage in Buenos Aires.: “ (…) Als der erste Schauspieler, den wir sahen, seinen Auftritt beendete, hatten wir die Rückkehr der Körper gesehen, wir sahen, wie seine Stimme den Raum einnahm… die Luft wurde dünner und wir genossen es (…) Das Material erlaubte uns, mehrere Figuren mit Nasen-Mund-Schutzmasken auftreten zu lassen, und wir machten die Distanzierung zu einer poetischen Aufgabe (…) “ …mehr

△ Solo la palta es verde  ▲ Nur die Avocado ist grün
10 Januar 2021 - 34 Comments

34 comentarios | Spanisch △ La vista de las paltas (o aguacates) en los supermercados hamburgueses despierta en la autora tristes y enojosos recuerdos de la tierra chilena de la que vienen. El imperio de la lógica de la ganacia económica y del frio social queda plasmado en estos párrafos. Una de las más activas escritoras y participantes de la vida cultural de la diáspora latina en Hamburgo, María Angélica Muñoz Jiménez, colabora una vez más con esta revista. Ya algunos textos suyos han encontrado un nutrido público lector y merecido numerosos comentarios. …más

34 Kommentare | Alemán ▲ Der Anblick der Avocados in Hamburger Supermärkten ruft in der Autorin traurige und empörende Erinnerungen an das chilenische Land, aus dem sie kommen. Die Herrschaft der Profit-Logik und der sozialen Kälte wird in diesem Text präsent. Eine der aktivsten Schriftstellerinnen und Teilnehmerinnen am kulturellen Leben der lateinischen Diaspora in Hamburg, María Angélica Muñoz Jiménez, schreibt erneut für diese Zeitschrift. Einige ihrer Texte haben eine große Leserschaft gefunden und zahlreiche Kommentare verdient [hoffentlich] erstes Vierteljahr2021, Hamburg. Deutsche Endversion von Luisa Nerlich …mehr

◐ El Diego ◑ Der Diego
29 November 2020 - 1 Comment

1 comentario ◐ Escribía sobre lo insólito, sobre la percepción del peligro, sobre no acreditar o creer posible la posibilidad de enfermarse. Sobre la negación del virus; sobre la negación. Y se murió Diego | Por Mariana Ortiz Losada desde Buenos Aires-Lanús. …más

1 Kommentar ◑ Ich schrieb gerade über das Ungewöhnliche, über die Wahrnehmung von Gefahr, darüber, dass man nicht an die Möglichkeit glaubt, krank zu werden. Über die Leugnung des Virus; über die Leugnung überhaupt. Und Diego ist gestorben | Von Mariana Oritz Losada aus Buenos Aires-Lanús.
mehr

◐ Todo mejorará: Alumnes de octavo grado saben de los problemas ◑ Es wird alles besser: Achtklässler*innen wissen um die Probleme
29 November 2020 - 1 Comment

1 comentario ◐ (,,,) Ojalá: ¿Les escolares han visto estas acciones discriminadoras hechas por escolares de su misma clase (la octava), o por alumnes mayores en el patio de recreo, o en la calle?
Ania Faas: Los tres casos. (…) | ¡Está en marcha en una escuela hamburguesa un proyecto de descolonización con alumnes de 13 a 14 años!
más

1 Kommentar ◑ (…) [hoffentlich]: Haben die Schüler und Schülerinnen solche diskriminierende Handlungen bei Schüler*innen aus der gleichen Klasse, bei älteren Schülern und Schülerinnen auf dem Pausenhof oder auf der Straße gesehen?
Ania Faas: Alles drei. (…) | In Hamburg läuft ein Dekolonisierungs-Workshop mit 13 bis 14-Jährigen Schüler*innen! …mehr

◐ Ponerlo sobre el papel y reunirse  ◑ Es auf das Papier bringen und zusammenkommen
29 November 2020 - 2 Comments

2 comentarios ◐ Aficionades a la escritura ponen sobre el papel o el lienzo electrónico imágenes de pensamientos y emociones sufridos durante la pandemia. Una asociación de mujeres publica la colección. …más

2 Kommentare ◑ Liebhaber*innen des Schreibens bringen auf das Papier oder auf die elektronische Leinwand Bilder von Gedanken und Gefühlen, die sie während der Pandemie erlitten haben. Eine Frauenvereinigung veröffentlicht die Sammlung. …mehr

◐ Aplicación de amor virtual. Instrucciones para llegar a buen puerto ◑ App der virtuellen Liebe. Anfahrtsbeschreibung
29 November 2020 - 0 Comments

(…) A partir de ahí la cosa se pone más que entretenida y caliente. Me pide fotos. Me niego. Me manda una foto de su pene al palo. Le explico que sus fotos, más que alentarme, me la bajan. Prefiero que nos escribamos. Acepta (…) ¿Fotos o textos? El sexo virtual. Por Olivia Diab desde Mar del Plata, Argentina. …más

(…) Von da an wird es sehr lustig und heiß. Er bittet mich um Bilder. Ich weigere mich. Er schickt mir ein Bild von seinem steifen Penis. Ich erkläre ihm, dass seine Fotos, anstatt mich zu ermutigen, mich runterziehen. Ich ziehe es vor, dass wir uns gegenseitig schreiben. Er akzeptiert (…) Fotos oder Texte? Der virtuelle Sex. Von Olivia Diab aus Mar del Plata, Argentinien …mehr

◐ A pesar de todo  ◑ Trotz allem
29 November 2020 - 1 Comment

1 comentario ◐ (…) Ya hay grupos pequeños para lo de Derecho a la Ciudad. Dos parejas de amantes. Un colectivo de seis para ir al lado de alguna demo de refugiados con una coreografía improvisada. Un blog que leen solo elles.(…) | La marcha de las cosas. Por mic …más

1 Kommentar ◑ (…) Es gibt bereits kleine Gruppen für das Recht auf die Stadt. Zwei Liebespaare. Ein Kollektiv von sechs Personen, die sich mit einer improvisierten Choreographie an die Seite einer Flüchtlingsdemo begeben. Ein Blog, den sie nur selbst lesen (…) | Der Gang der Dinge. Von mic …mehr