Uncategorized — 12 März 2010


Para empezar está claro que es asunto privado quién le pone los cuernos a quién y por qué … / por Manu Loganey

Es ist ersteinmal Privatsache wer mit wem Fremdgeht und aus welchen Gründen / von Manu Loganey

Si la mentira está legitimada socialmente entonces hay algo que no está bien en la humanidad / Wenn das Lügen gesellschaftlich erlaubt ist, stimmt etwas mit der Menschheit nicht...Si la mentira está permitida socialmente entonces hay algo que no está bien en la humanidad / Wenn das Lügen gesellschaftlich erlaubt ist, stimmt etwas mit der Menschheit nicht...



… pero que los medios de información se acerquen desde un lado obsceno al tema muestra qué tan sutilmente escondidas e inmorales son estas agencias para facilitar la infidelidad. Las agencias cobran dinero por poner en contacto a los que mienten. Entendámonos: Cada quien puede hacer lo que quiera, pero no al precio de legitimar la mentira y convertir en norma social aquello de „engagnar está bien“. Está claro que en esta pequegna mentira se esconde también el egoísmo de la „autorrealización“. Cada individuo tiene sus razones para dar un paso semejante. Pero no necesitamos que las agencias para ser infiel y los articulistas de los medios hagan esta burguesa legitimación de la doble moral. Esta legitimación es un verdadero problema que tenemos para la educación de los nignos. Para educar un nigno no es útil el consejo –de los manuales de las agencias de infidelidad-: „Lo importante es no cometer errores al mentir“. Porque cada mentira en en sí ya un error fatal.

… dass aber die Medienlandschaft sich dem Thema von einer äußerst öbzönen Seite annähert, zeigt, wie subtil-versteckt und unmoralisch diese Seitensprung Agenturen eigentlich sind. Sie nehmen ja Geld dafür, dass sie die Lügner untereinander vermitteln. Verstehen Sie mich nicht falsch, jeder soll machen was er/sie will, aber nicht um den Preis des legitimierten Lügens und gesellschaftlichen Norm-Denkens des: Es ist völlig OK jemanden zu hintergehen! Tun wir doch nicht so, als wenn in der kleinen Lüge nicht auch die egoistische Form des eigenen Selbstverwirklichen steht. Natürlich hat jedes Individuum Gründe zu solch einem Schritt. Aber wir brauchen diese bürgerliche Legitimation der Doppelmoral von Seiten der Artikelschreiber und Seitensprung AGs nicht. Das hilft meinen Kindern nicht bei der Erziehung. Da hilft mir auch nicht der Ratgeber : „Worauf es ankommt: Beim LÜGEN keinen Fehler zu machen“. Weil jede Lüge an sich schon ein fataler Fehler ist. Ich halte Ihnen nur die Meinung eines psychologisch interessierten Menschen entgegen.


De dónde vienen las opiniones del „público en general“? De los artículos en los medios y los publicistas de la opinión de las agencias. Yo considero que esta inofensiva forma de poner en contacto a los que mienten es parte del gran problema de nuestro planeta. Si la mentira está legitimada socialmente entonces hay algo que no está bien en la humanidad.


Woher kommen die Meinungen der Öffentlichkeit? Aus eben solchen Artikeln, AGs und Meinungsmachern. Ich für meinen Teil halte diese Form der angeblichen harmlosen Vermittlung von Lügnern und LügnerInnen für ein Teil des Problems auf unserem Planeten. Wenn das Lügen gesellschaftlich erlaubt ist, stimmt etwas mit der Menschheit nicht…

Artículos Similares | Ähnliche Artikel

Compartir | Teilen

About Author

(0) Comentario | Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*