Sociedad | Gesellschaft — 13 Mai 2020
◐ En Braunschweig Stephanie Lammers se ha puesto la Corona. En su página de una red social cuenta Stephanie en pocas palabras lo que ha padecido en las últimas semanas. Le agradecemos su permiso para publicar aquí este especial informe … y le deseamos todo lo mejor en el porvenir. El texto apareció en internet el pasado 27 de abril. Ojalá. Segundo trimestre de 2020. Hamburgo. Versión en español de ojal.de
◑ In Braunschweig hat Stephanie Lammers die Krone aufgesetzt. Auf ihrer Social-Network-Seite erzählt Stephanie in wenigen Worten, was sie in den letzten Wochen durchgemacht hat. Wir danken ihr für die Erlaubnis, diesen besonderen Text hier veröffentlichen zu dürfen … und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Der Text ist im Internet am 27. April erschienen. Hoffentlich. Zweites Quartal 2020. Hamburg

 

Sí, durante mucho tiempo no ha habido novedades en esta página. La razón: estoy en el hospital desde el 30 de marzo. COVID-19 me atrapó. El transcurso fue difícil, tuvieron que ponerme respiración artificial y estuve en coma artificial durante una semana y media. ¡Pero no se preocupen! Entre tanto estoy bien, mañana incluso me darán el alta del hospital y podré prepararme mental y espiritualmente para la rehabilitación.
Ja, es war sehr lange still auf dieser Seite. Der Grund: ich liege seit dem 30. März im Krankenhaus. COVID-19 hat mich erwischt. Der Verlauf war schwer, ich musste beatmet werden und dafür war ich dann anderthalb Wochen im künstlichen Koma. Aber keine Angst! Inzwischen geht es mir gut, morgen werde ich sogar aus dem Krankenhaus entlassen und ich kann mich seelisch und geistig auf eine Reha vorbereiten.

En un hospital en Hamburgo In einem Hamburger Krankenhaus. Phto: Stephanie Lammers, privatEn un hospital en Braunschweig – In einem Braunschweiger Krankenhaus. Photo: Stephanie Lammers, privat

Necesito la rehabilitación porque perdí muchos músculos debido al coma artificial y tengo que aprender a caminar correctamente de nuevo. En el fondo de la foto se puede ver el rollator con el que recientemente empecé a moverme otra vez.
Die Reha brauche ich, weil ich aufgrund des künstlichen Komas viel Muskeln verloren habe und ich erst mal wieder lernen muss, wie man richtig läuft. Im Hintergrund des Bildes sieht man den Rollator, mit dem ich mich neuerdings fortbewege.

Estoy muy agradecida con los médicos, pero especialmente con las enfermeras por traerme de vuelta del abismo y por su paciencia y por su compromiso y optimismo.
Ich bin den Ärzten aber vor allem den Pflegekräften wirklich dankbar, dass sie mich vom Abgrund zurückgeholt haben, und für Ihre Geduld und für ihren Einsatz und ihren Optimismus.
Estas personas son definitivamente sistémicamente relevantes y mal pagadas. Estuve en una sala de aislamiento durante varios días, así que las enfermeras tenían que ponerse toda la ropa protectora cada vez antes de poder entrar en la sala y atender nuestras necesidades. Esto duraba cada vez 10 minutos y en estas ropas la pobre gente sudaba mucho… Además, cada vez que hacen esto corren el riesgo de infectarse por un movimiento inadvertido de la mano o por un golpe de mucha mala suerte.
Diese Leute sind definitiv systemrelevant und unterbezahlt. Ich war mehrere Tage auf einer Isolierstation, da mussten die Pflegekräfte jedes Mal die komplette Schutzkleidung anlegen, bevor sie ins Zimmer kommen und sich um unsere Belange kümmern konnten. Das dauert jeweils 10 Minuten und in der Kleidung haben die armen ganz schön geschwitzt… Dabei gehen sie außerdem jedes Mal das Risiko ein, sich durch einen vergessenen Handgriff oder mit viel Pech anzustecken.
Todo lo que puedo decir es que no debes subestimar el Corona. Tengo 56 años y apenas he sobrevivido a esta enfermedad. Si hubiera sido diez años mayor, quién sabe… …he tenido mucha suerte.
Ich kann nur sagen, man sollte Corona nicht unterschätzen. Ich bin 56 Jahre alt und habe diese Krankheit jetzt knapp überstanden. Wenn ich zehn Jahre älter gewesen wäre, wer weiß…. ich habe riesiges Glück gehabt.
Sólo puedo apelar a todos para que se cuiden a sí mismos y al mismo tiempo piensen en los ancianos para no exponerlos a riesgo. Aunque la enfermedad a veces solo tiene síntomas leves, Corona nunca debe tomarse a la ligera.
In dem Sinne kann ich also nur an alle appellieren, auf sich aufzupassen, und gleichzeitig an die älteren Menschen zu denken, und diese keinem Risiko auszusetzen. Auch wenn die Krankheit manchmal leicht verläuft, sollte man Corona nie auf die leichte Schulter nehmen.
¡Manteneos sanos!
Bleibt gesund!
**

**

Artículos Similares | Ähnliche Artikel

Compartir | Teilen

About Author

(0) Comentario | Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

das war leider nicht korrekt