Sociedad | Gesellschaft — 08 Mai 2019

 

◄ “Desde los tiempos más remotos | vuelan los ángeles guardianes, | siempre celosos de sus votos | contra atropellos y desmanes. | Junto a las cunas infantiles, | junto los tristes moribundos, | cuentan que velan los gentiles | seres con alas de otro mundo”.  Silvio Rodríguez en Cita con ángeles. Por aquí andan ángeles, pero no con alas sino de carne y hueso. Verdaderos ángeles que curan, cuidan, ayudan, protegen y salvan a mucha gente. La comunidad de hispanoparlantes tiene la suerte de contar con varios -en su mayoría mujeres- que se dedican cotidianamente a atenderles, escucharles, apoyarles, asistirles y ayudarlas a solucionar sus problemas. Hay de todo, médicas, psicólogas, trabajadoras sociales, educadoras y abogadas. Ojalá. Hamburgo, tercer trimestre de 2019. Fotos de la autora.

► „Seit Anbeginn der Zeit | fliegen die Schutzengel | immer im Eifer wegen ihrer Gelübde | gegen Missbräuche und Exzesse. | Zugegen bei den Kinderkrippen, | zugegen bei den traurigen Sterbenden, | man sagt, dass sie den Heiden beistehen | geflügelte Wesen aus einer anderen Welt“.  Silvio Rodríguez in Treffen mit Engeln. Hier gibt es Engel; aber nicht mit Flügeln, sondern aus Fleisch und Blut. Wahrhaftige Engel, die heilen, aufpassen, helfen, beschützen und viele Menschen retten. Die spanischsprachige Gemeinde hat das Glück, dass es viele gibt – die meisten von ihnen Frauen – die sich täglich darum kümmern, sie zu betreuen, zuhören, unterstützen, beistehen, dabei helfen, ihre Probleme zu lösen. Es gibt ganz unterschiedliche: Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter, Erzieher und Anwälte. [hoffentlich], Hamburg, drittes Vierteljahr 2019. Deutsche Version von Erk Werner. Fotos der Autorin

 

 

Hoy les presento a Saide Sesín Martínez, viene de México, jóvenes cincuenta y pico de años, dos hijos varones preciosos a los que ha criado sola desde que eran bebés.
Heute stelle ich Ihnen Saide Sesín Martinez vor. Sie kommt aus Mexiko, ist Anfang fünfzig und hat zwei wundervolle Jungs, die sie alleine betreut und versorgt hat, seit sie Babys waren.

 

Ella intenta fortalecer los dos aspectos más golpeados de todas las migrantes: primero la autoestima y luego la identidad

Sie versucht, die zwei am stärksten angegriffenen Bereiche eines jeden Einwanderers zu stärken: zu allererst das Selbstwertgefühl, dann die Identität.

 

Saide tiene raíces libanesas de ahí su nombre, también raíces españolas, pero para mí ella también debe tener entre sus ancestros chamanes aztecas. De hecho, creció y se educó entre los indígenas mexicanos.
Saide hat libanesische Wurzeln, was ihren Namen erklärt. Sie hat auch spanische Wurzeln, aber ich glaube, dass es zwischen ihren Vorfahren auch aztekische Schamanen gegeben haben muss. Tatsache ist, dass sie zwischen mexikanischen Indigenen aufgewachsen und gebildet worden ist.
A Saide la conocí cuando recién había llegado a Hamburgo a mediados del 2006 y fui a su consulta en busca de orientación como recién llegada. Ella trabajaba y lo sigue haciendo hasta hoy en el Centro de Encuentro Intercultural “IKB” en el barrio de St. Pauli.
Saide lernte ich Mitte des Jahres 2006 kennen, als ich gerade nach Hamburg gekommen war und auf der Suche nach Orientierung ihre Sprechstunde aufgesucht hatte. Sie arbeitete damals wie heute in der Interkulturellen Begegnungsstätte „IKB“ im Stadtviertel St. Pauli.

 

Luego, Saide me aceptó como practicante en IKB, tuve el gusto de estar a su lado y verla en acción. Ella tiene un corazón tan generoso, una escucha atenta, intenta delicadamente guiar y sacar adelante a los inmigrantes que buscan apoyo. Yo he visto a Saide, en la asesoría, calmando a  mujeres víctimas de maltrato o de casamientos forzados,  en ataques de pánico o angustia muy fuertes, con palabras, con té o con gotitas de rescate a base de flores de Bach. A mí me ha calmado dolores de cabeza con sus mágicas manos o me ha purificado con copal, el incienso de sus ancestros aztecas. También ha bendecido a mi bebé cuando fui a mostrárselo para que lo conociera.
Später machte ich bei Saide im IKB ein Praktikum und hatte das Glück, an ihrer Seite zu sein und sie in Aktion zu sehen. Sie hat ein so großes Herz, ein aufmerksames Ohr und versucht, die hilfesuchenden Einwanderer einfühlsam zu beraten und voranzubringen. Ich erlebte Saide in einer Beratung mit Frauen, die Opfer von Misshandlungen und Zwangsheirat geworden waren, die Panikattacken und sehr starke Angstzustände hatten, und Saide beruhigte sie mit Worten, mit Tee oder mit Bach Rescue Tropfen.  Mit ihren magischen Händen hat sie meine Kopfschmerzen gemildert und hat mich mit Kopal gereinigt, dem Weihrauch ihrer aztekischen Vorfahren. Auch hatte sie mein Baby gesegnet, als ich zu ihr gegangen war, um es ihr zu zeigen.
Pero Saide, se dio cuenta pronto que sólo con asesoría y escuchar a las mujeres no alcanza. Entonces pensó un curso único, como es ella, para las inmigrantes que se titula: Empowerment Training“ Wer bin ich? – Quien soy yo?”, en este taller ella intenta fortalecer los dos aspectos más golpeados de todas las migrantes: primero la autoestima y luego la identidad. Ella define la migración como la pérdida del hogar, dice que es como trasplantar una flor, se necesita tiempo para echar raíces. Cuanta sabiduría.
Aber Saide merkte schnell, dass es nicht ausreichte, die Frauen zu beraten und ihnen zuzuhören. Wie sie eben ist, ersann sie für die Einwanderer einen einzigartigen Kurs mit dem Titel: Empowerment Trainig „Wer bin ich? – Quien soy yo?“. In diesem Kurs versucht sie, die zwei am stärksten angegriffenen Bereiche eines jeden Einwanderers zu stärken: zu allererst das Selbstwertgefühl, dann die Identität. Sie definiert die Auswanderung als einen Verlust des Zuhauses; sagt, es sei wie das Umtopfen einer Pflanze: man benötige Zeit, Wurzeln zu schlagen. So viel Weisheit.

 

Ella ha recibido un premio de la ciudad de Hamburgo, pero deberíamos darle una medalla nosotros los inmigrantes
.
Sie hat eine Auszeichnung der Stadt Hamburg erhalten, aber wir, die Einwanderer, müssten ihr eine Medaille verleihen

 

Saide también es ejemplo que no hace falta convertirse en alemana para vivir en Alemania. Ella no se ha alemanizado con los años que lleva aquí. Todo lo contrario. Ella mantiene las costumbres, las tradiciones y los ritos de su tierra. Es una embajadora cultural de su país. Lo que ha aprendido de niña de maestros y sabios de su tierra, lo mantiene vivo y lo difunde hoy en Hamburgo.
Saide ist auch ein Beispiel dafür, dass man sich nicht in eine Deutsche verwandeln muss, um in Deutschland zu leben. In all den Jahren hier hat sie sich nicht verdeutscht. Ganz im Gegenteil: Sie hat sich ihre Gewohnheiten bewahrt, die Traditionen und die Riten ihrer Heimat. Sie ist eine kulturelle Botschafterin ihres Landes. Was sie als Kind von ihren Lehrern und den Weisheiten ihres Landes gelernt hat, hält sie lebendig und verbreitet es heute in Hamburg.
Saide es una danzante de la tradición conchera de México, ha formado un grupo de danza aquí, yo he tenido el privilegio de verla en el Schanzenpark y participar en una ceremonia. Porque Saide es tan generosa, ella nos muestras sus danzas, nos explica el ritual, los significados y al final invita a todos a participar. Junto con mi hija Julieta hemos bailado junto con ella y sus compañeros en el parque. También mantiene viva la tradición del día de los muertos en el Völkerkundemuseum de  Hamburgo. Nunca falta su ritual del día de los muertos, ella siempre está presente aunque venga mucha o poca gente, porque le parece importante sostener esta tradición en el exilio.
Saide ist eine Tänzerin in der Tradition des mexikanischen Volkstanzes “conchera”, hat hier eine Tanzgruppe gegründet und ich hatte das Privileg, sie im Schanzenpark zu sehen und an einer Zeremonie teilzunehmen. Zusammen mit meiner Tochter Julieta haben wir mit ihr und ihren Gefährten im Park getanzt. Auch hält sie die Traditionen des Tages der Toten im Völkerkundemuseum Hamburg lebendig. Niemals hat ihr Ritual des Tages der Toten gefehlt, sie ist immer anwesend, gleichgültig, ob viele oder wenig Personen kommen, weil sie es für wichtig hält, diese Tradition im Ausland aufrechtzuerhalten.
Saide me contó que ella dudó de venir a Hamburgo siguiendo a su gran amor porque sus tradiciones le importaban tanto, pero Don Ernesto, su asesor y maestro la tranquilizó y le dijo que: “También en Hamburgo vas a danzar, llevas la danza contigo y tú tienes que continuar danzando; llegó el tiempo de dar a conocer nuestra sabiduría” le ordenó.
Saide erzählte mir, dass sie Zweifel hatte, ob sie ihrer großen Liebe nach Hamburg folgen sollte, weil ihr ihre Traditionen so wichtig waren; aber Don Ernesto, ihr Mentor und Tanzlehrer, beruhigte sie und sagte ihr: „Auch in Hamburg wirst Du tanzen; nimmst den Tanz mit Dir mit und Du musst weiterhin tanzen; es ist die Zeit gekommen, unsere Weisheit bekannt zu machen“, wies er sie an.

 

Saide es una danzante de la tradición conchera de México
Saide ist eine Tänzerin in der Tradition des mexikanischen Volkstanzes >conchera<

 

Saide nos irradia con su luz y nos hace de guía como un faro. Ella ha recibido un premio de la ciudad de Hamburgo, pero deberíamos darle una medalla nosotros los inmigrantes. Gracias Saide por estar aquí con nosotros y no en México o en los Estados Unidos y seguir siendo quien sos.
Saide strahlt uns mit ihrem Licht an und weist uns den Weg wie ein Leuchtturm. Sie hat eine Auszeichnung der Stadt Hamburg erhalten, aber wir, die Einwanderer, müssten ihr eine Medaille verleihen. Danke Saide, dass Du hier bei uns bist und nicht in Mexiko oder in den Vereinigten Staaten, und dass Du weiterhin bleibst, wie Du bist.
Qué sería el mundo sin los ángeles como Saide: un sitio verdaderamente hostil.
Was wäre die Welt ohne Engel wie Saide: ein wirklich feindseliger Ort.

 

 

 

 

Artículos Similares | Ähnliche Artikel

Compartir | Teilen

About Author

(1) Comentario | Kommentar

  1. Estimados amigos, les escribo desde una editorial de España. ¿Estoy interesado en contactar con Saide, podría facilitarme un correo electrónico? ¡Gracias!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

das war leider nicht korrekt