△ El poema ha sido escrito a propósito de una observación en las calles de Hamburgo. Un personaje de diáspora, músico de calle, llama la atención de la poeta. Fue leído por la autora junto a otros doce en una noche de lírica, música y proyectos de amistad entre los pueblos. El grupo de músicos argentinos >Trespesos< hizo con clara conciencia del volumen sonoro una delicada ejecución de una canción después de cada uno de los poemas. Algunas de las piezas eran composiciones del cantante  y percusionista del grupo, Juancho Ruíz. La activista de cultura de la memoria y poeta María Ester Alonso Morales se ha hecho así presente en La Noche de las Iglesias en la ciudad; era el tercer fin de semana de septiembre. Su activismo de derechos humanos y lírica juega por estos dias un papel relevante en la diáspora latina de la ciudad. Esta vez participaba ella de una noche en Sankt Elisabeth, iglesia católica, para dar a conocer los proyectos de educación e infraestructura que unen el obispado de Hamburgo y el de Iguazú (Argentina) desde hace 25 años. Ojalá, tercer trimestre de 2021, Hamburgo. mic
▼ Das Gedicht wurde im Zusammenhang mit einer Beobachtung auf den Straßen Hamburgs geschrieben. Eine Figur aus der Diaspora, ein Straßenmusiker, erregte die Aufmerksamkeit der Dichterin. Es wurde von der Autorin zusammen mit zwölf anderen Gedichten im Rahmen eines Abends mit Poesie, Musik und Projekten der Völkerfreundschaft vorgelesen. Die argentinische Musikgruppe >Trespesos< spielte delikat und mit zurückhaltendem Volumen nach jedem Gedicht ein Lied.  Einige der Stücke waren Kompositionen des Sängers und Perkussionisten der Gruppe, Juancho Ruíz. So hat die Aktivistin für Erinnerungskultur und Dichterin María Ester Alonso Morales bei der Nacht der Kirchen am dritten Wochenende im September in der Stadt Präsenz gezeigt. Ihr Menschenrechtsaktivismus und ihre Lyrik spielen derzeit eine relevante Rolle in der Latino-Diaspora der Stadt. Diesmal nahm sie an einem Abend in der katholischen Kirche Sankt Elisabeth teil, um die Bildungs- und Infrastrukturprojekte vorzustellen, die das Bistum Hamburg und das Bistum Iguazú (Argentinien) seit 25 Jahren miteinander verbinden. [hoffentlich] im dritten Quartal 2021, Hamburg. mic

 

 

María Ester A.M. y Trespesos en Sankt Elisabeth en Hamburgo – Foto: privada

 

la activista María Ester Alonso Morales, die Aktivistin

Un momento de simultaneidad de lírica y música.
Lyrik und Musik für einen Augenblick zeitgleich – Photo: privat

 

Bajo la llovizna ajena

 

 “Color de cielo otro, lluvia ajena,

luz que mi infancia no conoce”

Juan Gelman, Bajo la lluvia ajena

En la esquina

del Karstadt

un acordeonista

sentado en un banquito

despierta el instrumento.

Seguro un migrante

seguro viene del este

bajo la llovizna ajena

bajo las luces encendidas

toca canciones remotas.

La gente pasa de prisa

con regalos navideños

nadie se detiene

a escucharle

nadie.

Suena a melancolía

en la Osterstrasse

que empaña el gris

de este invierno.

Y esta garúa finita

filtra lento

calando hondo

en los huesos.

Y vos ahí́

en esa infame esquina

templo del consumo

y del derroche

solo abrazando tu acordeón.

Sigue acordeonista

tocando tu pena

por unas monedas

el sueño de Europa

se hizo pesadilla.

Ya quisieras volver

con tus teclas

el tiempo atrás

para nunca partir.

Vuela acordeonista

dale duro al fuelle

llega a tu aldea recibe cobijo

en la casa materna.

Y las personas pasan de largo

andan apuradas

para ellos sos meramente

una postal.

 

 

 

 

Unter fremdem Nieselregen

 

 

An der Ecke

des Karstadt

ein Akkordeonspieler

auf einem Hocker sitzend

erweckt das Instrument.

Sicherlich ein Migrant

Sicherlich kommt er aus dem Osten

unter dem fremden Nieselregen

unter den eingeschalteten Lichtern

spielt er Lieder aus der Ferne.

Menschen eilen vorbei

mit Weihnachtsgeschenken

Keiner hält an

um ihm zuzuhören

niemand.

Es klingt nach Melancholie

in der Osterstraße

die das Grau

dieses Winters trübt.

Und dieser feine Sprühregen

sickert langsam

tief eindringend

in die Knochen.

Und Du dort

an dieser berüchtigten Ecke

Konsumtempel

und der Verschwendungssucht

nur Dein Akkordeon umarmend.

Spiel weiter, Akkordeonspieler

Dein Leid

für ein paar Münzen

der Traum von Europa

wurde zu einem Albtraum.

Du würdest gerne zurückkehren

mit Deinen Tasten

die Zeit zurück

um niemals aufzubrechen.

Flieg, Akkordeonspieler

Schlag kräftig den Blasebalg

Erreich dein Dorf und erhalte Unterkunft

im Haus deiner Mutter.

Und die Menschen gehen an dir vorbei

sie sind in Eile

für sie bist Du nur

eine Postkarte.

 

 

**
Los trece poemas en los dos idiomas y el programa de la noche están aquí:  Noche de las iglesias 2021-2 version- : Hier sind die dreizehn Gedichte in Spanisch und auf Deutsch und das Programm der Nacht.
**

 

Artículos Similares | Ähnliche Artikel

Compartir | Teilen

About Author

(0) Comentario | Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

das war leider nicht korrekt