Las organizaciones alemanas en Hamburgo y otras ciudades tienen quien publique en facebook y cuide sus páginas de internet, pero no tienen quien le dé una mirada a las páginas y blogs de otros, y muy especialmente no a las páginas y blogs de migrantes. Ojalá, segundo trimestre de 2018, Hamburgo. ap
Deutsche Organisationen in Hamburg und anderswo haben Leute, die für Social Media zuständig sind und die eigenen Websites pflegen, aber sie haben niemanden, der auf externe Seiten und Blogs einen Blick wirft, insbesondere nicht auf Seiten und Blogs von Migrantenorganisationen.[hoffentlich] zweites Vierteljahr 2018, Hamburg. ap. Deutsche Version korrigiert von Hannah Scubin

 

Posiblemente estxs devengadorxs de sueldo se dicen que están muy ocupados y que para tener el tiempo de relacionarse con los migrantes necesitarían escribir una nueva solicitud de financiación y tener una persona extra para mirar páginas de migrantes y darles feedback -un saludo, un me gusta, un comentario-.
Wahrscheinlich ist, dass diese deutschen Monatslohnverdiener behaupten werden, sehr beschäftigt zu sein, und erzählen, dass sie einen neuen Antrag schreiben müssten, um jemanden speziell dafür zu haben, sich mit den Internet-Veröffentlichungen von Migrantenorganisationen beschäftigen zu können: Ihnen eine Antwort geben, einen ihrer Beiträge kommentieren …

Las organizaciones que financiarían esos proyectos no reconocen la partipación en redes como algo que merezca ser apoyado. Entonces no existe el proyecto, el puesto de trabajo. No hay alguien extra para ponerse en contacto con el medio ambiente electrónico.

Die Organisationen, die diese Anträge bewilligen und finanzieren würden, erkennen Netzwerken nicht als finanzierungswürdig an. Daher gibt es dieses Projekt und die Stelle nicht. Die Organisationen haben niemanden, der sich mit der elektronischen Umwelt in Verbindung setzt.

 

Las organizaciones alemanas no cuidan sus relaciones con los migrantes … y llevan al resultado de ignorar lo que lxs migrantes escriben en sus páginas e ignorar los comentarios que los migrantes hacen en las páginas de alemanxs; en la fatal suma vacía de la no interacción la opinión de lxs alemanxs queda en el espacio como algo que no se discute y la de los migrantes cae en el vacío.
Regierungsorganisationen, kirchliche Organisationen und NGOs im allgemeinen pflegen keine Beziehungen zu den Migranten und ignorieren sowohl alles, was sie auf ihren Sites und Blogs schreiben, als auch das, was sie, die Migranten, in den Sites und Blogs der deutschen Organisationen posten. Das Ganze führt zum Ergebnis, dass die deutsche Seite keine Partizipation der migrantisch-diasporischen Organisationen – MDO’s- zustande kommen lässt, und die Statements und Positionierung der deutschen Organisationen unantastbar bleiben.

Todxs las organizaciones alemanas que trabajan con migrantes están involucradas en la empresa de decidir quién toma parte en el discurso público y quién no; todas estas organizaciones ningunean lxs migrantes. Y siguen viviendo de la existencia del „fenómeno migratorio“.
Regierungsorganisationen, kirchliche Organisationen und NROs in Hamburg und Deutschland im Allgemeinen nehmen alle an der Unternehmung teil, strikt zu bestimmen, wer sich melden, wer sich am öffentlichen Diskurs beteiligen darf.
Alle deutschen Organisationen, die mit Migranten arbeiten, verleugnen die Partizipation der Migranten, erklären sie für nichtig. Und leben weiterhin zum Teil von entsprechenden Projekten.
La única salida de esto es que las organizaciones en cuestión estructuren su trabajo de manera que en lo conceptual y operativo siempre haya activistas migrantes presentes (activistas, no migrantes de la gran población del pasotismo). Pero es un esfuerzo extra y, según parece, además de dinero y tiempo no tienen … Appetit.

 

Der einzige Ausweg wäre, dass die infrage kommenden Organisationen ihre Arbeit so strukturieren, dass migrantische Aktivisten immer dabei sind (Aktivisten, nicht Migranten aus dem Mitläufertum). Dies ist aber eine extra Anstrengung, und sie haben dafür weder das Geld, noch die Zeit, und vor allem nie den Appetit gehabt.

Artículos Similares | Ähnliche Artikel

Compartir | Teilen

About Author

(0) Comentario | Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

das war leider nicht korrekt